LEADER

LEADER ist ein Förderprogramm aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Das Wort LEADER leitet sich vom Französischen „Liaison entre actions de développement de l'économie rurale“ ab, was übersetzt so viel bedeutet wie „Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der Ländlichen Wirtschaft“.

Das Programm hat zum Ziel, die Zusammenarbeit in ländlichen Räumen zu fördern, Bürger zu beteiligen und die Menschen untereinander zu vernetzen, um Regionen mit innovativen Ideen für die Zukunft zu stärken. Unter dem Ansatz „Bürger gestalten ihre Heimat“ sollen Entwicklungsstrategien und Projekte zu einer eigenständigen und nachhaltigen Entwicklung der Regionen beitragen. Die wichtigsten Elemente des LEADER-Ansatzes sind Vernetzung, Nachhaltigkeit, regionale Wertschöpfung und Bürgerbeteiligung.

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) ist dabei das zentrale Netzwerk und der Motor der Region. In ihr sind Kommunen, Vereine und Verbände sowie interessierte Privatpersonen, die sich für ihre Region engagieren wollen, zusammengeschlossen. Die LAG ist verantwortlich für die Erarbeitung und Umsetzung der Entwicklungsstrategie und die Auswahl der Projekte.

In Bayern ist das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) für die LEADER-Förderung zuständig. Unsere LAG Altmühl-Donau e.V. wird vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Ingolstadt betreut. Der zentrale Akteur auf Bundesebene ist die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS), von der auch das nachfolgende Video stammt, das das Förderprogramm LEADER anschaulich erklärt.

Loading...