Interkommunale Begrüßungsstelen

Projekttitel: Interkommunale Begrüßungsstelen
Projektträger:  LAG Altmühl-Donau e.V.
Status: umgesetzt
Gesamtkosten / Förderfähige Kosten:  64.880,53 € / 54.521,45 €
LEADER-Förderung: 27.260,10 €
Projektkurzbeschreibung:

In den Mitgliedskommunen der LAG Altmühl-Donau wurden einheitliche Ortseingangs- bzw. Ortsmitteschilder installiert, um einerseits Einheimische und Gäste willkommen zu heißen und andererseits auf das Verbindende der Kommunen und ihre Mitgliedschaft in der LAG Altmühl-Donau hinzuweisen. Es ist zudem eine „allgemeine Stele“ in der Stadt Eichstätt vor der LAG-Geschäftsstelle aufgebaut, auf der die LAG Altmühl-Donau vorgestellt wird. 

Das Design der Stelen wurde in einem Workshop für die Bürgermeister im September 2015 abgestimmt. Um Einheitlichkeit zu garantieren und gleichzeitig individuelle Vorstellungen der Kommunen zu berücksichtigen, gibt es vier Varianten. 

Durch das Projekt werden alle Mitgliedskommunen der LAG Altmühl-Donau miteinander vernetzt. Es fördert ein Zusammengehörigkeitsgefühl, der Zusammenhalt wird gestärkt und es wird Bewusstsein für die LAG, das Förderprogramm LEADER und allgemein die interkommunale Zusammenarbeit geschaffen. Durch diese einheitliche Außendarstellung wird der Bekanntheitsgrad der LAG erhöht. Die LAG zeigt Präsenz in der Region und in der Öffentlichkeit.

 

         

                                

Loading...