"Blühflächen"-Kooperationsprojekt - zweiter Schulungsblock

bluehflaechen-schulung-eitensheim-2020-7.jpg

Im Rahmen des LEADER-Kooperationsprojekts "Kommunale innerörtliche Blühflächen" wurden für die 28 beteiligten Gemeinden Ende September 2020 drei jeweils gleichwertige Schulungstermine in Langenaltheim, Eitensheim und Kipfenberg angeboten.

Nachdem der für Frühjahr angesetzte zweite Schulungsblock abgesagt werden musste, konnte dieser nun unter Einhaltung der allgemein geltenden Hygieneregeln planmäßig stattfinden. Thema der Schulung war die Pflege der Flächen nach der Ansaat. LAG-Managerin Lena Deffner war für die LAG Altmühl-Donau in Eitensheim vor Ort.

Nach der Begrüßung durch den 1. Bürgermeister Manfred Diepold und Projektleiterin Christa Boretzki vom Naturpark Altmühltal e. V., berichteten die teilnehmenden Bauhofmitarbeiter kurz von ihren bisherigen Erfahrungen. Im Anschluss gab es fachlichen Input von Berater und Biologe Martin Weiß, der die Kommunen im Projekt professionell begleitet. Neben Informationen zum Saatgut und der sich daraus entwickelnden Pflanzenwelt, verdeutlichte er zudem die Wichtigkeit einer sachgemäßen Pflege der Flächen. So trägt die Mahd zu bestimmten Zeitpunkten (u. a. auch während der Blüte) bspw. dazu bei, dass sich umso mehr Artenvielfalt entwickelt.

Der zweite Teil der Schulung umfasste die Begutachtung verschiedener Beispielflächen im Ort. Details dazu erläuterte der Eitensheimer Bauhofmitarbeiter Klaus Knörr, der bereits vor mehreren Jahren, lange vor dem LEADER-Kooperationsprojekt, begann, aktiv Blühflächen in der Gemeinde anzulegen. 

Das Ziel, den Kommunen mit den Schulungsterminen einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und nachhaltige Synergieeffekte in der interkommunalen Zusammenarbeit zu erreichen, war in Eitensheim direkt greifbar. Es wurden Tipps und Tricks bezüglich der Methodik ausgetauscht und sogar Vereinbarungen getroffen, wie man künftig in Bezug auf Maschinen und Arbeitsgeräte kooperieren will. 

An dem LEADER-Kooperationsprojekt wirken insgesamt 28 Kommunen aus der Gebietskulisse des Naturpark Altmühltal und aus vier LAG-Gebieten (Altmühl-Donau, Altmühl-Jura, Monheimer Alb-AltmühlJura, Altmühlfranken) mit. Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie in diversen Artikeln hier auf der Website. 

bluehflaechen-schulung-eitensheim-2020-2.jpgbluehflaechen-schulung-eitensheim-2020-1.jpgbluehflaechen-schulung-eitensheim-2020-3.jpgbluehflaechen-schulung-eitensheim-2020-6.jpgbluehflaechen-schulung-eitensheim-2020-5.jpgbluehflaechen-schulung-eitensheim-2020-4.jpg
Loading...