"juraflow" - Zweites DAV-LEADER-Projekt eingeweiht

einweihung-dav-mountainbikepark-8.jpg

Mit dem sogenannten "juraflow", einem Mountainbikepark, hat die Sektion Eichstätt des Deutschen Alpenvereins (DAV) am Freitag, 13. September 2019 ihr zweites LEADER-Projekt offiziell eröffnet.

Der Einladung der beiden Vorsitzenden Ralf Eiba (1.) und Daniel Seibold (2.) folgten zahlreiche (Ehren-)Gäste: Grußworte sprachen, neben Eiba und Seibold, die stellvertretende Landrätin Rita Böhm, LEADER-Koordinatorin Agnes Stiglmaier, Schernfelds Bürgermeister Ludwig Mayinger sowie Karl-Heinz Schlampp von der Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt. Sowohl der Landkreis Eichstätt als auch die Sparkasse trugen mit jeweils 20.000 Euro zur Finanzierung des Projekts bei. Die bewilligte LEADER-Förderung beläuft sich auf 90.600 Euro. 

Pfarrerin Evelyn Rhone und Pfarrer Franz Remberger segneten den Bikepark. Die offizielle Schlüsselübergabe erfolgte durch die ehemalige Profiradsportlerin Anna Knauer aus Schernfeld an den Platzwart Aljoscha Noack. Der juraflow wurde direkt in Betrieb genommen. Insgesamt verlief die Umsetzung des Projekts ziemlich zügig: Von der Antragstellung bis zur Einweihung verging gerade mal ein Jahr. 

Hintergrund für die Entstehung des Mountainbikeparks: Durch das Projekt werden Mountainbiker, die im Naturpark Altmühltal z. T. auf nicht ausgewiesenen Trails unterwegs sind und dadurch in Konflikt mit Wanderern geraten und eine nicht unerhebliche Beeinträchtigung für die Natur darstellen, von diesen Wegen abgezogen. Der juraflow bietet zahlreichen Mountainbikern attraktive Trainingsmöglichkeiten. Er wertet die Freizeitinfrastruktur in der ganzen Region zusätzlich auf.

einweihung-dav-mountainbikepark-7.jpgeinweihung-dav-mountainbikepark-1.jpgeinweihung-dav-mountainbikepark-2.jpgeinweihung-dav-mountainbikepark-3.jpgeinweihung-dav-mountainbikepark-9.jpgeinweihung-dav-mountainbikepark-4.jpgeinweihung-dav-mountainbikepark-5.jpgeinweihung-dav-mountainbikepark-6.jpg
Loading...