Erweiterung Altmühltaler KernStodl

kompletter Projekttitel: Erweiterung Altmühltaler KernStodl
Projektträger: Markus Hiermeier, Wellheim
Gesamtkosten:
Förderfähige Kosten:
LEADER-Förderung:
162.833,84 €
136.835,16 €
  41.050,55 €
Entwicklungsziel / Handlungsziel: Entwicklungsziel 1: Region
Attraktivität der Region steigern durch Vernetzung und Ausbau der Angebote im Bereich Kultur, Natur, Tourismus und Erholung; gleichzeitig Erhöhung der regionalen Wertschätzung und Wertschöpfung

Handlungsziel 3:
Vernetzung von Erzeugern, Vermarktern, Gastronomie und nahestehenden Angeboten, um die Besonderheiten der Region für Einheimische und Gäste konkret begreifbar, erleb- und erfahrbar zu machen
Weitere Ziele: EZ 1/HZ 2, EZ 3/HZ 1

Bereits seit mehreren Jahren baut Familie Hiermeier in der Region diverse Ölsaaten, wie beispielsweise Mohn, Hanf, Leinsamen, Sonnenblumen und Ölkürbisse an und vermarktet diese in der Region. Da es aktuell wenige Landwirte gibt, die speziell Kürbisöl pressen, müssen die hiesigen Kürbiskerne weite Transportwege zurücklegen, bevor sie letztlich als Öl wieder in der Region vermarktet werden können. Mit der Erweiterung des Altmühltaler KernStodls um eine Ölmühle entfallen diese unnötigen Wege. Zusätzlich soll eine Schneckenpresse für weitere Ölsaaten, eine Mühle und ein Konzentrator zur Zerkleinerung und Weiterverarbeitung des Presskuchens (verbliebene Feststoffe und Ölanteile nach der Kaltpressung) sowie eine Abfüll- und Etikettiermaschine zur Vereinfachung und Professionalisierung der Abläufe im Rahmen des Projekts angeschafft werden. Somit wird zukünftig die Verarbeitung des kompletten Produkts vor Ort ermöglicht. Eine mobile Küche zur Präsentation und Verkostung der Produkte bei Hofführungen in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Altmühltal soll ebenfalls realisiert werden. 

Durch die Produktion hochwertiger Lebensmittel wird das regionale Angebot bereichert, sowie die Regionalvermarktung ausgebaut und gestärkt. Mit der Umsetzung dieses Projektes kann eine Erhöhung der regionalen Wertschöpfung und eine Stärkung der regionalen Wirtschaftskreisläufe erzielt werden. 

kernstodl_hofladen.jpgkernstodl_kuerbisernter3.jpegkernstodl_kuerbisfeld_dollnstein.jpg
Loading...