Historisches Gedächtnis Landkreis Eichstätt

kompletter Projekttitel: Historisches Landkreis Eichstätt
Projektträger: Landkreis Eichstätt
Gesamtkosten:
Förderfähige Kosten:
LEADER-Förderung:
202.300,00 €
170.000,00 €
102.300,00 €
Entwicklungsziel / Handlungsziel: Entwicklungsziel 1: Region
Attraktivität der Region steigern durch Vernetzung und Ausbau der Angebote im Bereich Kultur, Natur, Tourismus und Erholung; gleichzeitig Erhöhung der regionalen Wertschätzung und Wertschöpfung

Handlungsziel 2:
Gezielter Ausbau des vorhandenen Angebots aufgrund ganzheitlicher Betrachtung und Vollständigkeit
Weitere Ziele: EZ 1/HZ 1, EZ 1/HZ 3

Der Landkreis Eichstätt gehört bayernweit zu den fundreichsten Gebieten mit einem sehr hohen archäologischen Denkmalbestand. Aktuell herrscht über die Funde, die zumeist bei Grabungen auf kommunalen oder privaten Grundstücken geborgen werden, kein Überblick und keine Zugänglichkeit. Mithilfe des Projektes sollen die Funde nun durch einen archäologischen Mitarbeiter inventarisiert und in einer zentralen Datenbrank mit Zugriff für alle Gemeinden des Landkreises und der Region Altmühl-Jura digitalisiert werden. Zudem ist der Aufbau eines Funddepots mit einer Klimakammer speziell für Metallfunde zur fachgerechten Lagerung geplant. Somit können die Funde künftig für Forschungsarbeiten, Ausstellungen, Publikationen, u. ä. zugänglich gemacht werden und das historische Gedächtnis der Region erhalten bleiben. 

Die Attraktivität der Region und das Angebot im Bereich frühzeitlicher (Heimat-)Geschichte und Tourismus erfährt eine Steigerung. Mithilfe verschiedener Ausstellungen und Vorträgen können Funde einer breiten Bevölkerung zugänglich gemacht und die regionale Identität und das Bewusststein für die historische Vergangenheit der Region gestärkt werden. 

Loading...