"Wassererlebnis Altmühltal" - Start für Projektmanagement

projektstart-dachprojekt-wassererlebnis.jpg

Das LEADER-Kooperationsprojekt "Wassererlebnis Altmühltal - Qualitätsoffensive für Freizeit- und Erlebniseinrichtungen im Naturpark Altmühltal" ist zum 1. Juni 2020 mit der Einstellung von Projektmanagerin Rebecca Bürger im Informationszentrum Naturpark Altmühltal in die Umsetzung gestartet. 

Das Projekt hat zum Ziel, die natürlichen Besonderheiten rund um das Thema Wasser umweltpädagogisch in Wert zu setzen. Gleichzeitig sollen im Sinne einer nachhaltigen Besucherlenkung schützenswerte Standorte und Flussabschnitte bewusst aus der Öffentlichkeitsarbeit ausgenommen und Besucher wie Einheimische für das einmalige Ökosystem sensibilisiert werden.

Die professionelle Begleitung des Projekts samt Entwicklung der verschiedenen Marketingmaßnahmen gehören zu den Aufgaben der Projektmanagerin. Die gebürtige Kölnerin, die im Moment ihre Masterarbeit im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung schreibt, konnte im Rahmen eines Umweltpraktikums den Naturpark Altmühltal bereits im Detail kennenlernen. 

Zusätzlich zum Dachprojekt, an dem insgesamt fünf LAGs beteiligt sind, haben einzelne Projektpartner eigenständig Teilprojekte zur Anlage neuer Wassererlebnis-Plätze bzw. zur Inwertsetzung von vorhandener touristischer Infrastruktur zur Förderung eingereicht. In Pfalzpaint (Gemeinde Walting, LAG Altmühl-Jura) ist z. B. eine "Entschleunigungsstation" entstanden, die im Herbst eingeweiht werden soll. Im Gebiet der LAG Altmühl-Donau beteiligt sich u. a. die Stadt Eichstätt mit der Neuerrichtung der "Haifischbar" am Projekt. 

Für interessierte Kommunen besteht die Möglichkeit, sich in einer zweiten Projektphase ebenfalls mit eigenständigen investiven Teilprojekten zu beteiligen, sofern es sich um die Anlage neuer Wassererlebnis-Plätze bzw. einer Inwertsetzung von vorhandener touristischer Infrastruktur handelt. Der inhaltliche Bezug zum Dachprojekt muss gegeben sein. Rückmeldungen zu konkreten Projektvorhaben können bis 31.10.2020 an das zuständige LAG-Management gemeldet werden.

Das Projektmanagement ist freitags von 9-12 Uhr unter der Telefonnummer 08421/9876-15 sowie über Email wassererlebnis@naturpark-altmuehltal.de erreichbar.

Das Bild zeigt Rebecca Bürger (Mitte), LAG-Managerinnen Lena Oginski (Altmühl-Jura, links) und Lena Deffner (Altmühl-Donau, rechts) sowie Naturpark-Geschäftsführer Christoph Würflein (stehend links) und Projektbetreuer Benjamin Hübel (stehend rechts).

Weitere Infos zum Projekt gibt es zudem hier.

Loading...